GBDE

PTR Know-How auf Weltraum-Mission

PTR Know-How auf Weltraum-Mission Brachten einst Kometen Wasser und Leben auf die Erde? Diese Fragen soll die vor 10 Jahren gestartete europäische Raumsonde Rosetta beantworten. Das Ziel der Sonde, welche nach 2,5-jähriger Inaktivität am 20. Januar erfolgreich aufgeweckt wurde, ist der Komet Churyumov-Gerasimenko, den sie ab August 2014 umkreisen soll.

Im darauffolgenden November wird das Landemodul Philae auf der Oberfläche des Kometen abgesetzt. Ein absolutes Novum in der Geschichte der Raumfahrt. Niemals zuvor wurde eine Landung auf einem so kleinen Objekt durchgeführt. Philae und Rosetta werden dann den Kometen auf seiner Reise Richtung Sonne begleiten und in dieser Zeit zahlreiche Messungen und Untersuchungen durchführen. Bevor damit jedoch begonnen werden kann, muss zunächst die Landeeinheit Philae von der Sonde Rosetta getrennt werden.

Bei diesem wichtigen Manöver sorgen Federkontakte der PTR Messtechnik für sichere elektrische Kontaktierung.
In enger gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat man sich für Federkontakte der Serie 1007 von PTR entschieden.

Die Serie 1007 bringt dank ihres auf maximale Kompaktheit ausgelegten Designs, der hohen Qualität von Materialien und Verarbeitung und vor allem der Fähigkeit durch federnde Kontaktierung Vibrationen und Stöße auszugleichen, alle Voraussetzungen mit, welche in der modernen Raumfahrt benötigt werden. Dies beginnt mit den extremen Bedingungen beim Start einer Ariane 5 Rakete und endet noch lange nicht bei den extremen Temperaturanforderungen im Weltraum. Der wichtigste Aspekt ist jedoch die maximale Zuverlässigkeit. Denn bei Entfernungen von vielen Millionen Kilometern ist an Wartung oder Austausch, von defekten Komponenten, nicht zu denken.
Genau aus diesen Gründen hat man sich für die Serie 1007 von PTR entschieden. Die Federkontakte vereinen sehr gute elektrische Werte, wie niedrige Durchgangswiderstände und hohe Kontaktsicherheit, mit der für diese Serie typischen kompakten Bauweise. Abgerundet wird der 1007 durch seine hohen Verarbeitungs- und Vergütungseigenschaften wie bspw. vergoldete Edelstahlfedern und auf einen umfangreichen Einsatzbereich abgestimmte Kopfformen.

PTR Messtechnik GmbH & Co. KG
März 2014

Download Pressemitteilung

Download Pressebild FK1007 - Rosetta-Mission_1

Download Pressebild FK1007 - Rosetta-Mission_2