GBDE

HPL - Federkontakte

Zur Kontaktierung von Leiterplatten, welche nach dem Lötprozess oxidiert oder mit Rückständen verunreinigt sind, werden ICT-Federkontakten eingesetzt.
HPL - Federkontakte sind ICT-Federkontakte mit hoher Federvorspannung. Die verwendeten Federn zeichnen sich durch einen besonders hohen Anfangsdruck aus, haben eine größere Eindringtiefe und unterstützen so eine sichere Kontaktierung und durchdringen einwandfrei und zuverlässig Rückstände.
Die Kontaktdrücke beim Arbeitshub entsprechen denen des Standards und haben somit keinen Einfluss auf die Gesamtkraft im Prüfadapter. Auch die Hubverhältnisse bleiben uneingeschränkt. Kopfform und Federkraft sind optimal aufeinander abgestimmt und liefern sichere Prüfergebnisse.
Besondere Vorteile bieten die PTR HPL-Federkontakte im Einsatz als Prüfkontakt für bleifreie Leiterplatten. Auch hier stellen die neuen Federkontakte trotz fehlendem Lot auf den Testpunkten eine sichere  Kontaktierung her und erfüllen alle Prüfanforderungen auf diesem Gebiet.


zurück