GBDE

Koaxial - Federkontakte

Koaxial-Federkontakte oder auch Kelvin-Federkontakte bestehen aus zwei unabhängigen und gegeneinander isolierten Federkontakten. Innen- und Außenleiter arbeiten und federn unabhängig voneinander. Während über den Außenleiter in der Regel der Strom fließt, werden über den Innenleiter die Spannungsabfälle gemessen. Neben einer Standardvariante, die steckbar ist, wird auch eine schraubbare Gewindevariante angeboten. Diese Version ist mittels eines handelsüblichen Werkzeugs (Inbusschlüssel) einschraubbar.


zurück